Annemarie Dose Preis 2022

Die Bewerbungsfrist wurde bis zum 15. Mai 2022 verlängert!

Jetzt mit einem Projekt des freiwilligen Engagements bewerben!

 

Postkarte: Wer Gutes gibt.

© FHH

Auch im Jahr 2022 wird wieder der Hamburger Annemarie Dose Preis unter dem Motto „Wer Gutes gibt, kriegt Gutes zurück“ verliehen. Der Preis zeichnet Projekte aus, die sich mit kreativen und innovativen Lösungen für unsere Gesellschaft engagieren.  

Bewerben können sich alle kleinen bis großen Initiativen, die mit ihrem Konzept die Lebensqualität von einzelnen Menschen oder Gruppen maßgeblich verbessern wollen. Voraussetzung für die Bewerbung sind folgende Kriterien: 

 

1.    Das Engagement muss freiwillig und unentgeltlich sein.

2.    Das Engagement-Projekt muss in Hamburg stattfinden.

3.    Das Engagement-Projekt darf nicht älter als drei Jahre sein. Aktuell ist der Stichtag der 1. Januar 2019. 

4.    Das Engagement muss zur Verbesserung der Lebensqualität anderer Menschen beitragen und sich durch besonders innovatives Wirken auszeichnen.

 

Es können zwei Gruppenpreise (jeweils zweckgebunden mit 3.000 Euro dotiert) und ein Einzelpreis (zweckgebunden mit 2.000 Euro dotiert) gewonnen werden. 

Der Preis wird voraussichtlich am 5. September 2022 im Ernst-Deutsch-Theater verliehen. 

 

Hier geht es zu der offiziellen Ausschreibung der Stadt Hamburg. 

Hier finden Sie die Bewerbungsformulare.

 

WICHTIG: Bitte senden Sie Ihre Bewerbungsunterlagen bis zum 15. Mai 2022 an die auf den Formularen angegebene Adresse und nicht an uns! 

Die Freiwilligenagentur Bergedorf macht lediglich auf den Preis aufmerksam.

Wir wünschen viel Erfolg!