Bring dich ein für deinen Kiez!

Tag der Nachbarn am 28. Mai 2021

Illustration, Menschen feiern draußen ein Nachbarschaftsfest

Der Tag der Nachbarn existiert in Deutschland seit 2018 und wird jedes Jahr am letzten Freitag im Mai gefeiert. Dort kommen Menschen, unabhängig von Alter, Herkunft, Geschlecht, sozialer Schicht oder religiöser Zugehörigkeit, bei einem Nachbarschaftsfest zusammen. Ziel ist es, einen Dialog herzustellen und das Miteinander im Viertel zu stärken, damit eine tolerante, lebhafte, bunte und hilfsbereite Nachbarschaft gestärkt wird. Auch während der Pandemie lassen sich viele kleine Aktionen und Projekte zum Tag der Nachbarn umsetzen. Zum Beispiel ein Picknick mit Abstand, Balkonkonzerte oder gemeinsame Müllsammelaktionen, damit das Viertel schön und sauber bleibt. 

 

Du willst dich auch (über den Tag hinaus) für eine gute Nachbarschaft einsetzen? Hier sind ein paar Anlaufstellen für dich: 

 

-    Mitmachen bei Nachbarschafts-Aktionen in Hamburg, gesammelt auf nebenan.de 

-    „Nachbarschatz“ sein bei der Corona-Nachbarschaftshilfe der Hamburger Freiwilligenagenturen (lagfa), die im Laufe des Jahres in eine dauerhafte Nachbarschaftshilfe-Plattform überführt wird

 

Du hast Lust auf ein dauerhaftes Engagement in deinem Viertel? Dann melde dich beim Team der Freiwilligenagentur Bergedorf, wir beraten dich gerne und finden ein passendes Engagement für dich!